Zum Hauptinhalt

Du bist aktuell im Gastmodus. Logge dich ein oder registriere dich, um die HOOU-Plattform komplett zu nutzen.


Deine Vorteile bei einer Anmeldung:

  • Schreibe Beiträge, chatte mit anderen und nutze unseren Foren, um dich auszutauschen.
  • In einigen Lernangeboten bestätigen wir dir die Teilnahme.

Kursthemen

  • Allgemeines

  • Einführung

    edu sharing object


    Chancen und Herausforderungen für Social-Media-Kampagnen im Bildungsbereich

    Social-Media nimmt einen großen Stellenwert in der heutigen Gesellschaft ein. Darum ist die Nutzung dieser Plattformen besonders wichtig, wenn es um die Entwicklung von Kampagnen im Bildungsbereich geht. Dort gibt es insbesondere viele junge Menschen, die einen Großteil der Zeit auf verschiedenen Social-Media-Plattformen verbringen. Diese stellen also eine Zielgruppe dar, die besonders erfolgreich über Social-Media erreicht werden kann. Doch nicht nur für junge Menschen spielt Social-Media eine große Rolle in ihrem Alltag, auch im Marketing ist Social-Media ein wichtiger Bestandteil. Das liegt vor allem daran, dass die sogenannte Ökonomie der Aufmerksamkeit neue Kriterien für eine erfolgreiche Kommunikation erfordert. Der Konsument wird mündiger, das heißt, er wird partizipativer und kritischer. Aus diesem Grund entwickeln sich neue Distributionsstrategien wie Paid Media (z.B. bezahlte Medien wie z.B. Facebook-Ads), Owned Media (z.B. eigener Blog) oder Earned Media (z.B. durch User geteilte Inhalte). Außerdem hat Storytelling im Social-Media-Marketing verstärkt Bedeutung gewonnen, da durch gute Geschichten die Aufmerksamkeit der User auf die eigene Kampagne gelenkt werden kann. Um eine erfolgreiche Kampagne zu erstellen, ist es zunächst wichtig, Personas zu entwickeln, also stellvertretende Personen, die die jeweilige Zielgruppe repräsentieren. Um die Personas baut dann die Kampagne mit den jeweiligen Medienprodukten auf.

    Wir haben in Zusammenarbeit mit der Hamburg Open Online University (HOOU) eine Social-Media-Kampagne für die Veranstaltung „Hack&Tools“ erstellt, die vom 21.-23. Februar 2020 an der HAW Hamburg stattgefunden hat. Bei Dem Event ging es darum, dass Menschen mit verschiedenen Skills und Erfahrungen sich gegenseitig bei ihren eigenen Ideen unterstützen, Prototypen entwickeln und diese umsetzen. Ausgewählte Projekte konnten dabei eine Förderung gewinnen.

    Die Kampagne war ein Projekt des BA Medien und Information der HAW Hamburg unter der Leitung von Prof. Dr. Hanna Klimpe. Das heißt, die gesamte Kampagne wurde von Studierenden entwickelt und umgesetzt. Wir wollen diesen Lern- und Arbeitsprozess nun transparent machen, damit Andere am Beispiel der Hacks & Tools Kampagne lernen und in der Folge ihre eigenen Social-Media-Kampagnen für Bildungsinitiativen konzipieren, planen und umsetzen können. 

    Was und wie du hier lernen kannst?

    Zunächst einmal legen wir in diesem Lernangebot die gesamte Konzeption zur Social-Media-Kampagne offen dar. Ihr könnt also all unsere Arbeits- und Denkschritte nachvollziehen und erhaltet einen Einblick in die Konzeption. An vielen Stellen verlinken wir direkt auf die jeweilige Umsetzung des Kampagnenbausteins in Social Media. Betrachtet unser Kampagnenprojekt als eure Fallstudie, anhand derer ihr Prozesse, Methoden und Good Practices sehen und nachvollziehen könnt - und ganz am Ende haben wir auch noch unsere "Lessons Learned" für euch zusammengefasst. 

    Außerdem unterstützen wir euch dabei, euer eigenes Projekt umsetzen, in dem wir euch Vorlagen zur Verfügung stellen und ganz genau erklären wie man mit diesen und weiteren Tools arbeitet. 

    Learning Outcomes

    Die Lernenden setzen ihre eigene Social-Media-Kampagne für ein Bildungsprojekt um, indem sie:

    • die besonderen Chancen und Herausforderungen von Social Media im Allgemeinen und für den Bildungsbereich im Speziellen kennenlernen,
    • ihre Zielgruppe analyisieren und daraus Anforderungen für die Kampagne ableiten,
    • bestehenden Content auditieren,
    • eigene Contentproduktionen planen und umsetzen, und
    • die Kampagne mit HIlfe eines Redaktionsplans planen und umsetzen. 

    Am Ende werden die "Lessons learned" der Projektgruppe zusammengetragen und in Form einer Checkliste zusammengestellt.


  • Vorüberlegungen und Konzeption

  • Trendanalyse im Bildungsbereich

  • Entwicklung der Kampagnenbausteine

  • Produktions- und Redaktionsplanung

    Oft unterschätzt man, wie viele Einzelschritte dazu gehören, auch kleinere Medien zu produzieren und regelmäßig Content über einen oder mehrere Social-Media-Accounts zu teilen. Damit es einfacher ist, zeigen wir euch, wie ihr mit Produktions- und Redaktionsplan arbeitet. 

  • Unsere Erfahrungen und Handlungsempfehlungen

    Für uns war es die erste Kampagne, die wir entwickelt haben. Unsere Erfahrungen möchten wir mit Euch teilen und ein paar Handlungsempfehlungen geben.

  • Abschnitt 7

  • Credits